Angebot bewerten:

Wo die Hexen die Natur verzauberten

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Von der Autobahn Ljubljana-Koper fährt man bei der Ausfahrt Logatec ab und auf der Landstraße weiter in Richtung Laze na Planinskem polju. Durch das Tal schlängelt sich der Fluss Unica, der in der Nähe von Laze in den Schlundlöchern Pod Stenami versickert. Weiter geht es nach Cerknica mit der Kirche Mariä Geburt, die nach einem Brand durch die Türken neu aufgebaut und mit einer teilweise erhaltenen Wehrmauer umgeben wurde. Hinter Cerknica erstreckt sich das größte slowenische Karster Polje mit dem Sickersee von Cerknica, dem Cerkniško jezero (37). Eine Präsentation der zahlreichen Karster Erscheinungen zeigt das Museum Jezerski hram, der beste Blick auf den Sickersee bietet sich vom 1114 m hohen Berg Slivnica. Weiter geht es zum Plateau Bloke, wo man rechts in Richtung Lož und der Höhlen Križne jame abbiegt. Zur Besichtigung der Tropfsteine fährt man auf dem märchenhaft grünblauen unterirdischen Fluss mit dem Boot. Nach einigen Kilometern erreicht man das Schloss Snežnik, ein Repräsentationsobjekt der Republik Slowenien. 

Verlauf
durchs Tal 

Schwierigkeitsgrad
leichter Ausflug 

Wanderungsangebot
Familienausflüge, Wanderwege an den Seen 



1380 
Telefon : ++386 1 709 36 36 
E-mail :  
GPS Northing (N) : 45,7933 
GPS Easting (E) : 14,3626 
Administrator : RDO Postojnska jama - Zeleni Kras | ++386 5 71 12 249 | | last modified: 16.04.2011
Landkarte
GPS N: 45,7933
E: 14,3626
Destination: Karst
Ort: Cerknica

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen