Angebot bewerten:

Celje

Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Am Zusammenfluss der Voglajna mit der Savinja, an einem Meänder der letzteren in Richtung Save erstreckt sich Celje, die drittgrößte slowenische Stadt. Reste der materiellen Kultur belegen reiche und bewegte geschichtliche Jahrhunderte. Die keltische Siedlung Keleia, in der Geld gemünzt wurde, entwickelte sich unter Kaiser Klaudius zum bedeutendsten römischen Markt und war als Celeia ein bedeutendes wirtschaftliches und militärisches Zentrum. Mit der Fürstung der mächtigen Grafen von Cilli (1436), die mit der Unterstützung des deutschen Kaisers Sigismund von Luxemburg mit den Habsburgern einen verbissenen Kampf um die politische Vormacht in Mitteleuropa aufnahmen, wurde Celje zur Fürstenstadt. Im Jahre 1456 kam der letzte Graf von Cilli, Ulrich II. in Belgrad ums Leben und der Ruf "Heute die Grafen von Cilli und nimmermehr" setzte der Herrschaft des Geschlechtes ein Ende und die Stadt fiel an die Habsburger. Die Stadt trotzte Katastrophen und Feinden (Überschwemmungen, Türken), konnte sich trotzdem weiterentwickeln und ihre Stellung einer der wichtigsten Städte von Untersteiermark mit blühendem Handel und Handwerk festigen. Die Eisebahn brachte im Jahre 1846 auch die Industrialisierung mit sich, die das Ende der alten Zeiten und den Übergang in ein neues, aufregendes Jahrhundert einläutete, in dem Celje als Stadt mit einem lebhaft pulsierenden kulturellen und touristischen Leben, einer entwickelten Geselligkeit, als Handels-, Gewerbe- und Messezentrum und wegen ihrer attraktiven Umgebung bekannt ist.


 


Einwohner : 50000 
Seehöhe : 241 m
Besondere Merkmale : Eine Reihe von kulturgeschichlichen Schätzen der Stadt, die auch eine ausgezeichnete Wiederholungsstunde für die Geschichte bilden; die alte Burg, von der sich eine Panoramaaussicht auf den Talkessel von Celje und die Sanntaler Alpen bietet und die mit ihren Ruinen die Erinnerung an eine der mächtigsten mittelalterlicen Familien und an die ergreifende Geschichte von der unglücklichen Liebe zwischen Friederich von Cilli und Veronika bewahrt. 
Berühmte Bürger : dr. Ivan Dečko, Anwalt Blaž Kocen, Geograf und Kartograf Alma M. Karlin, Weltreisende und Schriftstellerin 
Vereinigung historischer Städte Sloweniens

Lage
am Fluss 



Tourist-Info-Center : Celje 
Krekov trg 3 
+386 3 428 79 36; ++386 3 492 50 81 
www.celeia.info 
TIC 1 : Die Alte Burg 
Cesta na grad 78 
+386 3 544 36 90 
 
www.celeia.info 
Lokale Tourismuszentrale : Zavod Celeia Celje 
Krekov trg 3 
+386 3 428 79 30 
 
www.celeia.info 
Post : Celje 
Krekov trg 9 
+386 3 424 36 00 
 
Bushaltestelle : Izletnik Celje 
Aškerčeva ulica 20 
+386 3 425 34 00 
 
Bahnhof : Celje 
Krekov trg 1 
+386 3 293 21 00 
Polizei : Celje 
Ljubljanska cesta 12 
+386 3 548 21 10 
Ambulanz : Celje 
Gregorčičeva 5 
+386 3 543 40 00 
GPS Northing (N) : 46,23 
GPS Easting (E) : 15,2639 
Fotografien
Administrator : Zavod Celeia Celje | ++386 3 428 79 36 | | last modified: 05.02.2014
Landkarte
GPS N: 46,23
E: 15,2639
Ort: Celje

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr

Nächte
Zimmer
Erwachs/Zmm.
Auf Google-Landkarten anzeigen
Erweiterte Suche
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen