Angebot bewerten:

EDEN 2011: Idrija

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben

Auf dem Weg des Silbererbes.


Für mehr als die Hälfte des Jahrtausends war das Silberbergwerk in Idrija für die gesamte Welt sehr wichtig. Im und um das Bergwerk herum entstanden Besonderheiten, die auch heute noch Aufmerksamkeit erregen. Sie betreten die Stadt beim Wasserkanal Rake. Dort befindet sich auch heute noch das „kamšt“ – ein großes Holzwasserrad, das ein Teil des Pumpensystems des Bergwerks war. Unweit entfernt sind am Schacht „Jožefov jašek“ alte Grubenlokomotiven erhalten geblieben, und beim Eingang in den schacht Frančiška befindet sich eine außerordentliche Sammlung von Bergmaschinen und Anlagen. Darunter befindet sich auch die Kley-Pumpe – die größte erhaltene Dampfmaschine in Europa!

Steigen Sie hinab in den Antonij-stollen, wo Sie vielleicht dem Bergkobold „Prekmandlc“ begegnen! Die Arbeit in den Stollen und das Leben unter Tage werden Sie durch den Besuch des Stadtmuseums von Idrija auf dem schloss Gewerkenegg leichter nachvollziehen können, das neben der Gebirgsgeschichte auch geologische Besonderheiten sowie die Spitzen von Idrija präsentiert. Das Berghaus „Idrijska rudarska hiša“ aus dem 18. Jahrhundert bietet Ihnen Einblicke in das Leben der Bergmänner und deren Familien. Besuchen Sie die älteste Kirche von Idrija – die kirche der Hl. Dreifaltigkeit, die sich an der Stelle befindet, wo laut Volksüberlieferung das erste Silber entdeckt wurde!


Wo Spitze mit Silber verflochten ist.

Wenn Ihnen klöppel bisher noch nicht bekannt waren, dann sind sie es gewiss nach Ihrem Besuch in Idrija! Das, was mit der Hilfe von Klöppeln gewandte Finger erschaffen, vergessen Sie nie! die spitze von Idrija ist in Bezug auf die Muster und andere Merkmale eine besondere Art der handgemachten Klöppelmeisterwerke. Mit deren Hilfe haben einst Frauen und Mädchen in Idrija den bescheidenen Familienhaushalt verschönert. Schon im 19. Jahrhundert reisten diese Spitzen weit über den Atlantik, und in Idrija wurde die auch jetzt noch aktive spitzenschule gegründet. Jährlich würdigt die Stadt ihre Besonderheit auf dem festival der Idrija-spitze. Außer den traditionellen Treffen, Weiterbildungen, Präsentationen der Arbeiten – und dem Vergnügen! – finden hier wahrliche Modespektakel mit neuen Spitzenkreationen statt. Öffnen Sie Ihre Augen für zärtliche Besonderheiten und nehmen Sie sie als Andenken mit!

Die geheimnisvolle Welt der wilden Gewässer.


Das Leben in Idrija ist untrennbar mit der Natur verbunden, und insbesondere mit den Gewässern. Besuchen Sie den landschaftspark Zgornja Idrijca, wo Sie unter den botanischen Besonderheiten und an den plätschernden Bächen und Flüssen unterschiedliche Mahnmale der Vergangenheit entdecken können. Die hohen Flusssperren für die Holztrift entlang den Flüssen – klavže, auch „Pyramiden von Idrija“ genannt – werden Sie bezaubern. Das Geheimnis der wilden Natur bekommen Sie am Wilden fluss zu spüren, der größten Karstquelle in Slowenien, die in den noch nicht zur Gänze erforschten Tiefen den grottenolm versteckt. Auf dem Weg der naturforscher kommen Sie zum Scopoli-Gedenkgarten mit Naturschätzen, die in der Umgebung von Idrija von zahlreichen europäischen und wichtigen Naturforschern und Botanikern entdeckt wurden. Idrija ist auch für die Erforschung von gesteinen und anderen geologischen Besonderheiten geeignet. Besuchen Sie den Geopark Idrija!

Kulinarische Überraschungen.

Wenn Sie die žlikrofi von Idrija noch nicht gekostet haben, haben Sie Idrija nicht zur Gänze kennengelernt! Diese „žlikrofi“ ist die erste slowenische Köstlichkeit mit der europäischen Schutzmarke für bewiesene traditionelle Besonderheit. Zu dem aus Teig und Kartoffelfüllung zubereiteten Gericht gehört traditionell die „bakalca“ – eine Soße aus Schaffleisch und Gemüse. Mit etwas Glück können Sie auch „zeljševko, ocvirkovco, smukavc und štruklji“ kosten sowie andere Spezialitäten aus der Zeit der einstigen Bescheidenheit. Wenn Sie die wahre Bergmann-Vergangenheit nachvollziehen möchten, fragen Sie nach dem altehrwürdigen Getränk – dem „geruš“ aus Wermut.

Aktiv in der Natur.


Erholung ist am schönsten inmitten der unversehrten Natur. Sind Ihnen jedoch Besichtigungen und neue Erkenntnisse zu wenig, dann kann auch Ihr Körper Idrija und Umgebung aktiv erleben! Das ganze Jahr über können Sie zwischen zahlreichen wander- und radwegen wählen. Im Winter können Sie skifahren, rodeln oder skilaufen, und im Sommer können Sie sich zum angeln, zur jagd oder zum reiten begeben. Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich im naturbad in Bela zu erfrischen. In der Stadt erwarten Sie das ganze Jahr hindurch, insbesondere jedoch im Sommer, auch zahlreiche andere Erlebnisse: neben dem Spitzen-Festival reihen sich Schlossabende und verschiedene ethnologische, sportliche sowie andere veranstaltungen aneinander.
 
Reise durch jahrhunderte der vergangenheit
Fotografien
Administrator : SPIRIT Slovenija | | last modified: 07.07.2011

Publikationen

EDEN SLOVENIA - InYourPocket

Buchen & Kaufen

X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen