Angebot bewerten:

Südosten Slowenien

InfoOrteUnterkünfteSehenswürdigkeitenFreizeitaktivitätenVeranstaltungenEssen und TrinkenMehr
Seite drucken In den Reiseplaner eingeben
Die Regionen im Südosten Sloweniens prägen malerische Weinberge und Kirchen, Schlösser und Klöster, mächtige Wälder und zarte Birkenhaine. Die Region Dolenjska grenzt mit dem malerischen Gebirge Gorjanci an die Region Bela krajina und im Norden an Posavje, die Region an der Sava. Es ist das Gebiet unendlich vieler Möglichkeiten zur Erholung, Erforschung der Landschaft, zum Vergnügen, zur Besichtigung von Natursehenswürdigkeiten sowie von vielen Haltepunkten auf den Wegen des Natur- und Kulturerbes sowie an den Weinstraßen.

Die Ortschaft Ribnica, die Wiege der Holzwarenherstellung, lockt mit der Burg Ribnica, in der ein ethnologisches Museum untergebracht ist. Das traditionelle Handwerk ist in Handwerkstätten im Ort zu sehen sowie auf zahlreichen Veranstaltungen. In Kočevje, dem Zentrum des größten Waldgebietes in Europa, gibt es die Möglichkeit, das Naturschutzgebiet des Urwaldes im Kočevski Rog, die Eishöhle Ledena jama oder die Höhlen von Željne zu besuchen sowie sich am See oder am Fluss Rinža zu erholen. Es gibt angelegte Wanderwege, Lehrpfade, Rad- und Reitwege. Wer abgelegene Regionen sucht, sollte unbedingt die Region Kostelsko besuchen. In diese geheimnisvolle Region oberhalb der Talschlucht der Kolpa lädt die Burg Kostel mit dem nahegelegenen legendären Wasserfall des Baches Nežica. Das Zentrum des Märchenlandes des Kinderhelden Peter Klepec liegt in der Ortschaft Osilnica. Das Tal mit den sieben Kirchen bietet verschiedene Erholungsmöglichkeiten: von Wassersport auf der Kolpa bis zu Wander- und Radwegen.

Dem Flussverlauf nach Süden folgend, geht es vom Zentrum Sloweniens den Fluss Krka entlang. Von der Quellhöhle Krška jama bis nach Žužemberk, dem Ort mit einer der malerischsten Burgen in Slowenien, fließt der einst Mühlenräder antreibende Fluss über Hindernisse, die vor allem für Kajak- und Kanufahrten sowie für Angler interessant sind. Erlebnisse anderer Art bietet der Nebenfluss der Krka - die Temenica, die durch malerische Täler mit trockenen Flussbetten, Flussschwinden und Höhlenschächten nach Trebnje und Mirna peč führt.

Der Fluss Krka prägt die Metropole der Region Dolenjska Novo mesto, die sich auf sieben Hügeln erstreckt. In der Stadt gibt es zahlreiche kulturhistorische und sakrale Denkmäler. Unweit der Stadt liegt das Naturheilbad Dolenjske Toplice, das einzige Inselschloss Sloweniens Otočec inmitten der Krka sowie das Naturheilbad Šmarješke Toplice. Die Nähe des Gebirges Gorjanci ist für Wanderer, Radfahrer und Jäger ein Erlebnis. Der Hügel Trška gora oberhalb der Stadt zeigt, dass dies ein Weinbaugebiet ist und die Heimat des bekannten slowenischen Weines -  Cviček.

Die Tradition des edlen Rausches, die die Weinstraßen verbindet, ist auch für die Region Bela krajina mit den Ortschaften Semič, Metlika und Črnomelj kennzeichnend. In der Nähe von Metlika liegt die Ortschaft Rosalnice, bekannt durch die berühmten Drei Pfarren – die Gruppe dreier gotischer Wallfahrtskirchen aus dem 14. oder 15. Jahrhundert umgibt eine gemeinsame Wehrmauer. Im Dorf Rožanec ist ein Tempel des Sonnengottes Mithras aus der Römerzeit erhalten. In der Umgebung von Črnomelj befindet sich der Landschaftspark Lahinja

Über den Gipfeln des Gebirges Gorjanci an der Grenze zu Bela krajina erstreckt sich am Fluss Krka entlang weiterhin die Region Dolenjska bis zur Mündung der Sava: von der für Pferderennen bekannten Ortschaft Šentjernej nach Pleterje mit der bekannten Kartause.
 
Fotografien
Administrator : SPIRIT Slovenija | | last modified: 25.01.2012
Landkarte

Südosten Slowenien

Buchen & Kaufen

Reservierung
Suchen:

Anreise:
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Zimmer/Appartement
Kinder
SUCHEN
X

Cookies

Die Webseite verwendet sog. Cookies zur Verbesserung der Benutzererfahrung. Durch den Besuch und die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.
Ich stimme zu
Einzelheiten nachlesen